Seit dem Schuljahr 2006/ 2007 gibt es am SZ Ronzelenstraße den Bereich der Schulsozialarbeit. Mit einem Team unterschiedlicher Professionen unterstützen wir die an Schule beteiligten Parteien darin, die Schule sowohl als Lern- aber auch als Lebensraum so mitzugestalten, dass der Einzelne seinen Platz darin finden kann. Hauptanliegen ist für uns das Wohl der Schülerinnen und Schüler. Dafür ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schülern und Eltern notwendig. Dafür setzen wir uns ein.

Büro: Raum N 07
Durchwahl: 0421 – 361 140 90 (AB)

 


Offene Jugendarbeit

Betreuung im Freizeitraum

Jugendliche brauchen Räume und Möglichkeiten, um sich mit Freunden zu treffen, etwas gemeinsam zu unternehmen und um sich austauschen und zurückziehen zu können. Deswegen gibt es an unserer Schule einen Freizeitraum, der von allen Schülerinnen und Schülern genutzt werden kann.

montags bis donnerstags 11:30 bis 16:00 Uhr,
freitags von 11:30 – 13:00 Uhr

Der Raum bietet den SchülerInnen vielfältige Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Zum Beispiel Gesellschaftsspiele, Leseecke, Billard, Kicker, Kuschelsofas und die Möglichkeit zur kreativen Arbeit.

 

Dabei sorgen wir Sozialpädagogen für eine Atmosphäre der Toleranz und gegenseitigen Rücksichtnahme. Wir betreuen den Freizeitraum und bieten uns als Ansprechpartner an. Dies ermöglicht uns auch, SchülerInnen aller Altersstufen in ungezwungener Atmosphäre besser kennen zu lernen.

Ballausgabe

Jugendliche organisieren eigenverantwortlich mit Unterstützung durch die Sozialpädagogen eine tägliche Ballausgabe.

montags bis donnerstags 1. und 2. Große Pause
freitags nur 2. Große Pause

Verlässliche Betreuung

Ihr Kind kann montags bis freitags den Freizeitraum ohne Anmeldung frei nutzen.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit  eine verbindliche Nachmittagsbetreuung im Freizeitraum zu verabreden.  In diesem Fall kontrollieren wir die Anwesenheit ihres Kindes und melden uns bei Nichterscheinen telefonisch bei ihnen.

Das Anmeldeformular für die verlässliche Nachmittagsbetreuung können Sie hier herunterladen. Bei Bedarf bitte ausgefüllt bei uns einreichen.

 


Einzelfallhilfen

für Schüler
Wir beraten die SchülerInnen bei Problemen zu Hause, in der Schule, in der Clique und in der Liebe.

für Lehrer
Wir bieten den Lehrerkräften Unterstützung/ Austausch bei Fragen und/ oder Schwierigkeiten mit einzelnen SchülerInnen, Schülergruppen oder ganzen Klassen an.

für Eltern
Wir bieten Eltern die Möglichkeit, sich bei Schulschwierigkeiten ihrer Kinder sowie bei Erziehungs- und Lebensfragen beraten zu lassen.

Wir beraten und vermitteln bei Problemlagen zwischen LehrerInnen und Eltern sowie SchülerInnen und LehrerInnen. Außerdem stellen wir bei Bedarf Kontakt zu regionalen Fachdiensten her und stellen Informationsmaterial zur Verfügung.
Wir versuchen, so früh wie möglich, andere Beteiligte in den Hilfeprozess mit einzubeziehen (Lehrer, Eltern, Freunde, Beratungsstellen und Fachdienste).

Gesprächstermine können bei uns persönlich oder telefonisch vereinbart werden.
Wir unterliegen der Schweigepflicht und sind kostenlos.
Termine sind täglich nach Absprache möglich.
Bitte rufen Sie uns an und hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Wir melden uns bei Ihnen!

Raum: N07
Durchwahl: 0421 – 361 140 90

 


Gemeinwesenarbeit

Unter dem Begriff Gemeinwesenarbeit verstehen wir unsere vielfältigen kleinen und großen Tätigkeitsbereiche, die das tägliche Zusammenarbeiten und –leben in der Schule unterstützen. Dazu gehören zum einen konkrete Aufgaben und Projekte sowie die Vernetzung und Kontaktpflege innerhalb und außerhalb der Schule.

Darunter fallen z.B.

  • Vorbereitung der Schulrallye
  • Organisation Jahrgangsfahrt 5. Klassen
  • Mensaaufsicht
  • geschlechtsspezifische AG`s
  • Krisenintervention
  • Außendarstellung
  • Fortbildungen
  • Teilnahme an externen Arbeitskreisen
  • Mitarbeit in schulinternen Teams
  • Austausch mit Fachdiensten

 


Sozialtraining

Das Unterrichtsfach Sozialtraining, kurz Sot genannt, hat das Ziel, die Gruppenentwicklung innerhalb einer Klasse zu fördern und die soziale Kompetenz der Schüler zu steigern. Dies geschieht sowohl mit Hilfe von speziellen Trainingsprogrammen, wie auch durch das Aufgreifen von aktuellen Konflikten.

Das bedeutet für uns konkret:

  • Wir unterstützen die Kinder bei ihrem Wunsch, sich in die Klassengemeinschaft zu integrieren.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass kein Kind aus der Klassengemeinschaft ausgestoßen wird.
  • Wir klären mit den Kindern die Konflikte, die zwangsläufig auftreten, wenn so viele Menschen tagtäglich miteinander auskommen müssen.
  • Wir vertreten Werte und Normen, nach denen sie sich richten sollen und achten auf deren Einhaltung.

Das Sozialtraining findet für jede 5. Klasse mit zwei Unterrichtsstunden pro Woche statt. (Ausnahme: Kaderklasse nur eine UStd.)

Unsere Partner

Go to top